Letztes Feedback

Meta





 

Meine Lieblinge

Meine Lieblinge

 

Heute stelle ich euch erstmal meine drei Pflanzen vor, die ich schon besitze.

Das Bäumchen ist ein japanischer Ahorn. Vor drei Jahren habe ich ihn bei Aldi gesehen und wollte ihn direkt haben. Die Blätter haben nicht nur eine schöne Form, sondern sind so saftig grün, bevor sie sich irgendwann im Herbst tief rot färben. Leider muss ich gestehen, dass ich auch ihn vernachlässigt habe, er ist abgestorben. Ich hatte Glück, dass ein Ableger schon sehr groß war. Dieser schlängelt sich nun um den alten Baum und blüht umso schöner. Sollte ich irgendwann einen schönen Garten haben werde ich ihn dorthin pflanzen damit er noch größer werden kann.

Die schneeweiße Orchidee habe ich letztes Jahr von meinem Freund zum Geburtstag bekommen. Ich habe mir eine blaue Blume gewünscht und er hat mir den Wunsch mehr als erfüllt.Sie war auf natürliche Weise blau gefärbt, indem man ganz einfach die Wurzeln mit Tinte aufsaugen lässt. Das kann man auch selber machen. Sie haben lange leuchtend blau geblüht, aber die neuen Blüten ein Jahr später sind ganz normal weiß. Ich finde sie trotzdem wunderschön und wollte sowieso nicht an ihr rumexperimentieren.                                                                                                     Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert? Vielleicht mach ich das mal in Zukunft bei einer anderen Blume!

Meine letzte Blume, die ich besonders liebe ist ebenfalls von meinem Freund. Dazu gab es keinen Anlass, aber ich wusste nicht, dass eine kleine Blume so viel Freude machen kann! Es ist ein flammendes Käthchen in rot. Sie blüht das ganze Jahr über! Mal sind mehr Blüten vorhanden, mal etwas weniger. Auch sie wird immer größer und muss demnächst mal umgetopft werden, obwohl ich diese Größe eigentlich sehr schön finde. In einem schönen großen Topf wird sie auf dem Boden bestimmt auch gut zur Geltung kommen. Die kann ich als Zimmerpflanze wirklich empfehlen!

Da es in Deutschland oft genug regnet, muss ich mich nur an heißen Tagen um mein Bäumchen kümmern, die Pflanzen zu Hause gieße ich einmal in der Woche. Dabei muss ich immer darauf achten, dass der Untertopf nicht schon voll mit Wasser ist, sonst verkümmern sie auch.

Was sind eure Lieblinge?

10.4.14 22:53, kommentieren

Werbung


Hallo PflanzenFreunde!

Ich liebe Pflanzen und die Natur und möchte auf meinem Balkon ein kleines, persönliches Paradies für mich schaffen. Blumen, Gemüse, Kräuter. Alles was mir gefällt, was mich herausfordert und was mir einfach in den Weg fällt. Ich freue mich über jeden, der mit macht!

Dieser Blog ist nicht der einer erfahrenen Gärtnerin, die ihre Erfahrung weiter geben will, sondern der eines Mädchens, das fast jedes Wochenende ihrer Kindheit bei Oma im Garten verbracht hat. Dort gab es eine große Nutzfläche und eine noch größere Wiese. Es gibt kaum schönere Dinge, als den ganzen Tag an der frischen Luft unter freiem Himmel zu verbringen. Wenn der Garten überall blüht, es an jeder Ecke was zu naschen gibt und man Ferien hat, ist das natürlich noch besser!

Nun wird es Zeit meinen eigenen grünen Daumen zu entdecken. Ich hoffe natürlich, dass es da was zu entdecken gibt, weil ich viel Spaß daran habe. Leider habe ich aber nur einen Balkon zur Verfügung, der deutlich weniger Möglichkeiten aufweist. Ich denke zum Üben reicht das erstmal :-)

Letztes Jahr habe ich schon einige Versuche unternommen Blümchen aufzuziehen, jedoch sind sie entweder garnicht gekeimt, oder gestorben. Man denkt Blumen gießen ist einfach, aber das benötigt tatsächlich Disziplin, sich während einer Hitzewelle jeden Abend daran zu erinnern die armen, durstenden Blumen zu gießen, vor allem wenn man selber die ganze Zeit unterwegs ist! Vielleicht klappt es dieses Jahr ja besser, wenn ich alles dokumentiere und interessierte Leser habe :-)

Also alle die dieses Thema nicht langweilt lade ich herzlich ein, meinen Blog zu verfolgen, Kommentare zu schreiben, Tipps zu nehmen und Tipps zu geben! Viel Spaß!

10.4.14 17:15, kommentieren